Unser Kunstbahn - Trainerteam

René Friedl

Sportdirektor und Cheftrainer
 

Geboren am: 17.07.1967

Wohnort: Inzing

Zur Person

René Friedl war selbst aktiver Rennrodler und begann seine Karriere in der ehemaligen DDR. Bei der Weltmeisterschaft 1989 in Winterberg gewann er Silber und bei der Europameisterschaft 1990 Gold mit der Mannschaft der DDR. Nach der Wende rückte er ins wiedervereinigte Nationalteam auf. Bei den Europameisterschaften 1992 in Winterberg erreichte er mit dem Gewinn des Europameistertitels sowohl im Einzel, wie auch mit der Mannschaft, seinen größten Erfolg. 1993 kam ein Weltmeisterschaftstitel mit der Mannschaft in Calgary hinzu, ein Jahr darauf noch einmal Silber mit der Mannschaft in Königssee.
Nach dem Ende seiner aktiven Karriere 1994 studierte er an der Sporthochschule Köln und wurde Trainer. Zunächst war er Stützpunkttrainer von Nordrhein-Westfalen und Trainer des deutschen B-Kaders. In der Saison 2005/06 wurde er als Nationaltrainer im Österr. Rodelverband. Schon in seiner ersten Saison konnte er mit dem Gewinn der ersten Doppelsitzer-Goldmedaille seit 42 Jahren bei Olympischen Spielen durch das Duo Andreas Linger und Wolfgang Linger einen großen Erfolg verbuchen. (vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Ren%C3%A9_Friedl) Seither sind noch weiter Olympia-, Weltmeisterschafts- und Europameisterschaftsmedaillen hinzu gekommen.


Georg Fischler

Spartentrainer Kunstbahn
 

Geboren am: 03.07.1985

Wohnort: Thaur (Tirol)

Zur Person

Georg Fischler war bis zur Saison 2018/19 noch selbst als aktiver Rennrodler im Einsatz. Mit seinem Doppelpartner Peter Penz galt er jahrelang als Garant für Podestplatzierungen und Medaillen bei Großveranstaltungen. Die beiden feierten insgesamt vier Siege im Weltcup. 2012 wurden sie Europameister im Doppelsitzer, 2013 holten sie Bronze und 2015 Silber. Bei Weltmeisterschaften errangen sie eine Bronze- und drei Silbermedaillen. 
Bei den olympischen Spielen erfüllten sie sich mit der Silbermedaille im Doppelsitzer- und der Bronzemedaille im Teambewerb den Traum einer olympischen Medaille.
Seit seinem Rücktritt im Frühjahr 2019 ist Georg Fischler als Trainer im österr. Nationalteam tätig.


Peter Penz

Spartentrainer Kunstbahn
 

Geboren am: 03.04.1984

Wohnort: Telfes (Tirol)

Zur Person

Peter Penz war bis zur Saison 2018/19 noch selbst als aktiver Rennrodler im Einsatz. Mit seinem Doppelpartner Georg Fischler galt er jahrelang als Garant für Podestplatzierungen und Medaillen bei Großveranstaltungen. Die beiden feierten insgesamt vier Siege im Weltcup. 2012 wurden sie Europameister im Doppelsitzer, 2013 holten sie Bronze und 2015 Silber. Bei Weltmeisterschaften errangen sie eine Bronze- und drei Silbermedaillen. 
Bei den olympischen Spielen erfüllten sie sich mit der Silbermedailleim Doppelsitzer- und der Bronzemedaille im Teambewerb den Traum einer olympischen Medaille.
Seit seinem Rücktritt im Frühjahr 2019 ist Peter Penz als Trainer im österr. Nationalteam tätig.


Tobias Schiegl

Materialbau Kunstbahn
 

Geboren am: 05.10.1973

Wohnort: Langkampfen (Tirol)

Zur Person

Tobias Schiegl war mit seinem Cousin Markus Schiegl einer der erfolgreichsten Doppelsitzerfahrer in Österreich. Die beiden holten fünfmal WM-Gold, je dreimal WM-Silber und -Bronze sowie siebenmal Bronze bei Europameisterschaften. 2010 beendeten die beiden ihre Karriere.
Als Trainer im österr. Rodelverband ist Tobias Schiegl vorrangig für Technik und Materialbau zuständig.